В настоящее время сайт работает в тестовом режиме!
Предложения и замечания просьба направлять по электронной почте.
Старая версия портала доступна по адресу old.keminvest.ru

Rating DoingBusiness -
Rating Standart & Poor's -
Fitch Rating ВВ-
Rating Minregion RF -
Investment rating of "Expert RA"
Volume of annual direct investments 239.7 bln. rub.
Employment of working population -
Average salary 25326 rub/month

Allgemeine Informationen

Wirtschaft des Gebiets

Dem wirtschaftlichen Potential nach ist das Gebiet Kemerowo ein großer territorialer Produktionskomplex der Russischen Föderation.

Kompaktes, kleines dem Territorium nach Gebiet hat gut entwickeltes Verkehrsnetz, eine starke Wirtschaft mit vielen Betriebszweigen und spielt eine führende Rolle in der Wirtschaft Sibirien. Hier konzentriert sich fast ein Drittel aller basischen Betriebsfonds von Westsibirien. Das Gebiet Kemerowo ist eine mächtige Industrieregion und Stützbasis für weitere industrielle Entwicklung nicht nur für Sibirien, sondern auch für das ganze Land. ZudemAnteilvonderRegionKusbassgehörenz.Z. 56% des Steinkohlenabbaus in Russland, etwa 80% aller Kokerkohlenabbauen und 100% des Abbaus von der ganzen Gruppe von besonders wertvollen Kokerkohlen. Außerdem bedeutet die Region Kusbass für Russland mehr als 13% Gusseisen und Stahl, 23% Formstahl, mehr als 11% Aluminiumund 19% Koks, 55% Ferrosizilium, mehr als 10% Chemiefasern, 100% Schachtpanzerförderer, 14% Seidengeweben.

Das Gebiet Kemerowo exportiert in 80 Länder der Welt 1200 Arten der Industrieproduktion, darunter sind Kohle, Stahl, Walzgut, Gusseisen, Aluminium, Zink, Ferrolegierungen, Schiefer, Zement, Glas, Stickstoffdüngungen, Kunststoffe, Chemiefasern, synthetische Harze, elektrotechnische Produktion und Produktion des Großmaschinenbaus u.a.Den Norden des Gebietes quert die Transsibirische Eisenbahn, den Süden – die Südsibirische Eisenbahn. Das Gebiet verfügt über die direkte Bahnverbindung mit allen Regionen des Landes. Die Region Kusbass beschafft fast 18% aller Eisenbahnfrachten, davon sind 60% Steinkohlenfrachten. Nur im Jahre 2004 hat die Abteilung Kusbass der Transsibirischen Eisenbahn den Konsumenten mehr als 208 Mln.to. Frachten geliefert. Flugverkehrsgesellschaften, die in den Flughäfen von Kemerowo und Nowokusnezk arbeiten, erfüllen die direkten Flüge nach Städten von Russland und anderen Staaten. Die führende Rolle in der Entwicklung der Volkswirtschaft gehört zum Brenstoff- und Energiekomplex. Die Basis dazu bilden Kohlen- und Elektrizitätsindustrien.


Geschichte

Das Gebiet Kemerowo wurde laut der Verordnung des Präsidiums von Obersten Sowjet der UdSSR vom 26/01/43 „Über das Bildung vom Gebiet Kemerowo innerhalb von der Russischen Sozialistischen Föderativen Sowjetrepublik"gebildet. Jedoch begann die Nutzbarmachung von Naturreichtümer des Kusnezker Landes viel früher – schon im 17.Jahrhundert, als die Städte Tomsk (1604) und Kusnezk (1618) gegründet wurden.

Als PeterI. im Jahre 1698 über die gefundenen am Fluss Kitat Silbererze erfahren hatte, befahl er dem Woiwoden von Tomsk „mit allen Fleißen und eifrigem Bemühen bei Erzsuche und –schmelzen an den Nebenflüssen vom Kija zu fördern". Auf solche Weise wurden die Silbererze von Salair, Eisenerze von Bergschorien, Gold im KusneykerAlatau gefunden.

1721 fand der Sohn des Kosaks Michailo Wolkow den „brandigen Berg" am Ufer des Flusses Tom, so war er der Erstfinder von den KusnezkerKohlenvorkommnissen.

AmEndedes XVIII. JahrhundertsbeganndieindustrielleNutzbarmachungdesKusnezkerLandes. Der Uralindustrielle A.N.Demidow war der Erste, wer sich für den Kohlenabbau interessierte. Später wurden die Kolywaner und WoskresenkoerBetriebe von Demidow mit den dazu anliegenden Bodenschätzen in das Eigentum der imperatorischen Familie übergangen. Seitdem stand der größte Teil von der Region Kusbass, der weiter zu dem bergischen Kreis Altai gehörte, dem Kabinett des Imperators unter.

 Datei herunterladen